16.11.18: Mobi-Veranstaltung – Recht(s) auf allen Ebenen?

Podiumsdiskussion / Rojava Soli Bündnis / in der ganzen Bäckerei, Josephstr. 12, Leipzig / 16.11.18 um 19 Uhr

In Deutschland ist seit längerem ein deutlicher Recht(s)ruck zu erkennen. Die neuen Länderpolizeigesetze bilden hierbei
nur einen weiteren Höhepunkt. Mit der AfD ist die Neue Rechte mittlerweile im Bundes- sowie allen Landtagen repräsentiert, offen rassistische Beleidigungen und Taten werden weitestgehend toleriert und staatliche Repressionen nehmen zu, was zu einer neuen
Dimension von Grundrechtseinschränkungen führt.
In einer Podiumsdiskussion wollen wir uns zusammen mit den Gruppen Azadi (Berlin), Cop Watch (Leipzig) und “Die Grenze ist das Problem” (Leipzig) austauschen und gemeinsam eine Analyse wagen. Im Zentrum wird hierbei das 25-jährige Bestehen und die geplante Verschärfung des PKK-Verbotes, sowie die neuen Polizeigesetze stehen.
Wir wollen unterschiedliche Perspektiven und Betroffenheiten in den Blick nehmen, denn unterschiedliche Kämpfen wird mit unterschiedlichen Repressionen begegnet. Doch nur wenn wir unsere Kämpfe verbinden können wir der Gesamtscheisze etwas entgegensetzen.
Neben der Podiumsdiskussion soll der Abend auch zur Mobilisierung für die Demonstrationen

  • “Grundrechte verteidigen! Polizeigesetz stoppen” am 17.11. in Dresden
  • “Unheimlich sicher? Gegen die Innenministerkonferenz” am 24.11. in Magdeburg und
  • “Der Wunsch nach Freiheit lässt sich nicht verbieten, gemeinsam gegen Polizeigesetze, PKK-Verbot und Nationalismus” am 01.12. in Berlin genutzt werden.

Nächstes Café: Erfahrungsbericht aus dem Hambi

Das nächste Café Connect findet am 21. September 2018 statt, es geht 18 Uhr los in der Bäckerei (Josephstraße 12, Leipzig).

Aktuell findet eine groß angelegte Räumung des Hambacher Forstes statt. Polizei und RWE treffen auf eine gut vorbereitete Besetzung, mit vielfältigen Widerstandsformen. Aus diesem Anlass wird es im nächsten Café einen kurzen Abriss geben, wie sich die Situation um den Hambi darstellt. Eine Person, die kürzlich vor Ort war, wird von den gemachten Erfahrungen berichten. Zu erwarten ist natürlich kein vollständiger Überblick, sondern nur eine subjektive Perspektive über einen relativ kurzen Zeitraum. Trotzdem soll das Ziel sein das Leben im und den Kampf um den Wald begreifbar zu machen.

Wir freuen uns auf ergänzende Beiträge und eine rege Diskussion!

Hambi bleibt!

Aktuell Entwicklungen lassen sich u.a. auf dem Hambi-Blog und Twitter verfolgen.

 

11.07.: Tag X – Kein Schlussstrich!

5 Jahre NSU-Prozess – Kein Schlussstrich ziehen!

Bundesweite Aktionen zur Urteilsverkündung im NSU-Prozess:

In München: Kundgebung ab 8:00 Uhr morgens und zur Demo ab 18:00 Uhr vor dem Gericht

In Leipzig/Halle: 13 Uhr in der Leipziger Innenstadt, in der Nähe des Marktes. Gemeinsame Anreise nach München und zur Demonstration in Halle (Zugtreffpunkt 19:45 Leipzig Hbf. Gleis 2 unten)

Mehr auf:

https://irgendwoindeutschland.org/nsu/

https://nsuprozess.net/

Nächstes Café: Filmabend

Das nächste Café Connect findet am Freitag, 29. Juni 2018 in der Bäckerei (Josephstraße 12, Leipzig) statt. Ab 18 Uhr geht’s los.

Wir veranstalten einen kleinen Filmabend. Es werden ein paar Filme zur Auswahl stehen, die Anwesenden können entscheiden was geschaut wird. Wer will kann natürlich auch selbst einen Film mitbringen.

Im Anschluss gibt es dann noch das übliche offene Treffen, auf dem aktuelle antifaschistische Themen besprochen werden.

Am 16.6. nach Annaberg-Buchholz: Leben schützen! Abtreibung legalisieren!

Am 16.6.2018 in Annaberg-Buchholz:

  • 10:30 Uhr – 20:00 Uhr Fleischerplatz: Feministisches Straßenfest (Brunch, Bands, Podiumsdiskussion, Informationsstände)
  • 14:00 Uhr: Demonstration von Pro Choice Sachsen gegen den Schweigemarsch von Lebensrecht Sachsen

Anreise und Tickets: http://schweigemarsch-stoppen.de/termine-und-anreise/anreise-und-ticketkauf/

Und hier noch der Aufruf von pro-choice-sachsen.de:

Leben schützen! Abtreibung legalisieren! – Für eine feministische Praxis!

Weiterlesen

Nächstes Café: Lockeres Treffen am 01.06.2018

Das nächste Café Connect findet am 01. Juni 2018 statt, es geht 18 Uhr los in der Bäckerei (Josephstraße 12, Leipzig).

Diesmal gibt es keinen Input, aber dafür umso mehr Zeit und Raum für Austausch, Vernetzung, Kennenlernen, Ideen sammeln – alles rund um das große Thema Antifaschismus.

Kommt zahlreich vorbei, sagt es weiter – wir freuen uns auf euch!

Nächstes Café: Input zur Situation in Rojava und den Angriffen der Türkei

Das nächste Café Connect findet am 18. Mai 2018 statt, es geht 18 Uhr los in der Bäckerei (Josephstraße 12, Leipzig).

Dieses Mal freuen wir uns auf einen Input vom Rojava Solibündnis Leipzig.  Dabei wird es einen Vortrag über die türkischen Angriffe auf kurdische Selbstverwaltungsprojekte geben und die Besetzung Afrins als äußerer Ausdruck der türkischen Innenpolitik veranschaulicht, die bereits 2015 innerhalb der Türkei und des türkisch besetzten Nordkurdistans den Krieg gegen die Selbstverwaltung begann. Anschließend wollen wir den Vortrag mit einer Diskussion über Handlungsoptionen der deutschen Linken beenden.

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag. Kommt zahlreich und sagt es weiter!

1. Mai? Auf nach Chemnitz!

1. Mai Chemnitz – Verhindern. Entgegensetzen. Blockieren!

Am 1. Mai 2018 plant die neonazistische Partei „Der III. Weg“ eine Demonstration in Chemnitz abzuhalten. Damit die Nazis ihre menschenverachtende, völkische Ideologie nicht ungestört auf die Straße tragen können, braucht es entschlossenen Gegenprotest. Wir rufen alle dazu auf, am 1. Mai mit uns nach Chemnitz zu fahren und sich an der Gegendemo und den Protestaktionen gegen den „III. Weg“ zu beteiligen. Zeigen wir den Nazis, dass sie den Tag der Arbeit nicht für ihre rassistische und nationalistische Ideologie vereinnahmen können.

Es wird eine gemeinsame Anreise aus Leipzig geben, Zugtreffpunkt ist 7:10 an Gleis 23 (Leipzig Hauptbahnhof).

Mehr Infos und aktuele Updates unter: https://erstermaichemnitz.noblogs.org/

 

Nächstes Café: Input zu Studierendenverbindungen in Leipzig

Das nächste Café Connect findet am 4. Mai 2018 statt, es geht 18 Uhr los in der Bäckerei (Josephstraße 12, Leipzig).

Dieses Mal freuen wir uns Referent*innen von Chronik.LE begrüßen zu dürfen mit einem Input zum Thema :

Studierendenverbindungen und die alten neuen Rechten. Ein Überblick über Leipzig und darüber hinaus

Im Input von chronik.le werden zuerst Studierendenverbindungen als Organisationsform diskutiert. Hierbei werden kurz die verschiedenen Formen vorgestellt und gezeigt worin sich diese unterscheiden. Außerdem wird auf wesentliche Elemente, der von vielen Verbindungen geteilten Anschauungen und deren Anknüpfungsfähigkeit für rechte AkteurInnen eingegangen werden. Anschließend wird die aktuelle Situation von Verbindungen in Leipzig beleuchtet. Insbesondere wird es dabei um deren Verbandlungen mit neonazistischen Parteien und rechten Netzwerken gehen.

Ausschlussklausel

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen oder rechtspopulistischen Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. Dies gilt insbesondere für dem Verbindungswesen zugehörige oder nahestehende Personen.

Nächstes Café: Lockere Runde

Das nächste Café Connect am 20.4. findet ausnahmsweise um 19:30 Uhr statt, vorher ist noch die #leipzigfueralle-Demo (16 Uhr, Augustusplatz). Fühlt euch aufgerufen dort hinzugehen! Im Anschluss geht’s dann ins Café. Wir werden über die geplanten Proteste gegen den Naziaufmarsch am 1. Mai in Chemnitz sprechen und bieten wie immer Raum für lockeren Austausch und Vernetzung. Kommt zahlreich vorbei, wir freuen uns auf euch! Freitag, 20. April 2018, 19:30 Uhr geht’s los in der Bäckerei (Josephstraße 12, Leipzig).